CDU-Kandidatenwahl im Wahlbereich Vechta am 14. März

Landratskandidat wird im Herbst 2013 nominiert!

Die Wahl des CDU-Landtagskandidaten für den Wahlkreis Vechta findet am Mittwoch (14. März) im Vechtaer Waldhof statt. Daran können alle Mitglieder der CDU aus dem Wahlkreis teilnehmen.
Wer bis zum 8. März der Union beitritt, ist wahlberechtigt. Das hat der Kreisvorstand der CDU auf seiner Sitzung am Montag in Holdorf beschlossen.

Bisher gibt es mit dem derzeitigen Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer nur einen Kandidaten. Bis zum 10. Februar können sich aber noch Bewerber melden. Wenn es bei einem Kandidaten bleibt, sollen die angedachten kreisweiten Vorstellungsveranstaltungen entfallen. Die Stadt-und Gemeindeverbände werden jedoch den Kandidaten zu Mitgliederversammlungen einladen.

Neujahrsempfang des CDU Kreisverbandes Vechta!

Das war neu bei einem Neujahrsempfang der Kreis CDU. Ein Fernsehteam des Bayrischen Rundfunkes sollte für Report München die Stimmung in einer CDU Hochburg einfangen. Gemeint war natürlich die Stimmung gegenüber dem Bundespräsidenten Wulff.

In der folgenden Sendung Report waren dann auch nur einige wenige Bilder unserer Veranstaltung zu sehen, kein Interview, kein Wortbeitrag. Warum nicht fragen Sie sich, weil wir uns nicht gegen Wulff gestellt haben und mit den Besuchern des CDU Neujahrsempfanges keine negative Berichterstattung zu machen war.  

Wie ein Skandal gemacht wird!

Wulff und kein Ende.

CDU Kreisgeschäftsführer Goda erklärt:
Der Bundespräsident ist nach wie vor täglich in den Medien, die Hetzkampagne geht weiter, auch wenn keiner mehr etwas davon hören mag.

Dies soll bestimmt kein Versuch sein die Fehler von unserem Bundespräsidenten Wulff klein zu reden oder zu rechtfertigen. Es soll aber den Bürgerinnen und Bürger ein wenig Hintergrundwissen vermitteln, wie eine solche Kampagne zu Stande gekommen sein könnte.

Mir wurde dieser Artikel als sehr lesenswert an die Hand gegeben und in der Tat das ist er. Ich bitte um Beachtung.

Kandidatur Siemers einstimmig begrüßt!

CDU-Kreisvorstand beschloss Aufstellungs-Fahrplan

Kreis Vechta- Der CDU-Kreisvorstand hat auf seiner Sitzung am Donnerstag eine erneute Kandidatur des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer für die Landtagswahl  2013 einstimmig begrüßt. Der Vorstand legte weiter  einen Fahrplan für die Aufstellung des Landtagskandidaten fest. Der Kreisvorstand nahm zur Kenntnis, dass für den Wahlkreis Bersenbrück/Südkreis Vechta bisher keine Kandidatur vorliegt.

Rund 10.000 Mitglieder der CDU können die Kandidaten für 2013 direkt bestimmen

Gemeinsame Sitzung der CDU-Kreisvorstände Cloppenburg und Vechta in Elsten

Elsten/Landkreis Cloppenburg (ja./jß./hj.) - In einer gemeinsamen Sitzung der CDU - Kreisverbände Cloppenburg und Vechta gab es jetzt erste Beschlüsse zur Landtagswahl und zur Bundestagswahl im Jahr 2013. Über 10.000 Mitglieder der CDU in den Kreisen Cloppenburg und Teilbereichen der Kreise Oldenburg-Land und Osnabrück werden im Frühjahr 2012 die Gelegenheit haben, jeweils in Urwahl die Kandidaten für die vier Landtagswahlkreise in der hiesigen Region zu bestimmen.
 
Neben dem Wahlkreis 66/Cloppenburg-Nord, zu dem auch die Gemeinden Großenkneten und Wardenburg im Landkreis Oldenburg gehören, geht es hierbei um die Wahlkreise 67/Cloppenburg, 68/Vechta und 73/Bersenbrück, zu dem zwei Gemeinden aus dem Landkreis Vechta gehören. Die Beschlüsse zu den verschiedenen Wahlkreisen fielen dabei jeweils mit sehr großer Mehrheit zu Gunsten der Urwahl, die mittlerweile für die CDU in Niedersachsen den Regelfall für künftige Landtagswahlen darstellt. Parteigliederungen, die bei Landtagswahlen die Aufstellung der Kandidaten durch Delegierte vornehmen lassen wollen, müssen dieses extra beschließen und mit der CDU in Niedersachsen abstimmen. Der Beschluss von Elsten hat für den Wahlkreis Bersenbrück dabei nur empfehlenden Charakter, weil die Entscheidung zu diesem Bereich im Landkreis Osnabrück getroffen werden muss.

„Beantragte erhöhte Wasserentnahme in Holdorf“!

Arbeitskreis Umwelt der CDU/FDP Landtagsfraktion besucht Holdorf

 Kreis Vechta- Auf Einladung des CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer, hat heute der Arbeitskreis Umwelt der CDU/FDP-Landtagsfraktionen die Gemeinde Holdorf besucht. Anlass des Besuches ist die, seitens des OOWV, beantragte erhöhte Wasserentnahme in der Gemeinde und eine hierzu dem Umwelt-Ausschuss vorliegende Petition, die sich gegen die erhöhte Wasserentnahme wendet. Der Petent erwartet deutlich negative Auswirkungen für die Umwelt in Holdorf. Gleichzeitig läuft beim Landkreis Vechta das Verfahren, das sich mit dem Antrag des OOWV befasst.

Vereinbarter Schuldenschnitt ist richtig!

CDU-Kreisverband stellt Anträge auf dem Bundesparteitag

Kreis Vechta- Der CDU-Kreisverband Vechta hat bereits am 15. Juni 2011 für Griechenland eine geordnete Insolvenz vorgeschlagen. „Genau das passiert jetzt mit dem vereinbarten Schuldenschnitt. Diese umfassende Lösung ist richtig, muss jetzt aber Bestand haben. Der Kreisvorstand der CDU ist der Auffassung, dass es ein weiteres Nachlegen nicht geben darf“, erklärte Kreisvorsitzender Dr. Stephan Siemer.

Kreis-CDU möchte Urwahl

Bakum war wieder der Spitzenreiter

Der CDU-Kreisvorstand tendiert bei der Aufstellung des Landtagskandidaten, die im ersten Halbjahr 2012 stattfinden soll, zu einer Urwahl. Zwar hat der Kreisvorstand noch keinen Beschluss gefasst, jedoch in der letzten Sitzung die Stimmung abgefragt, dabei gab es ein einstimmiges Votum für eine solche Urwahl. Um die Urwahl für die Mitglieder attraktiv zu machen, ist an ein Event mit einem prominenten Redner gedacht.

Im Mittelpunkt der Sitzung des Kreisvorstandes stand allerdings die Wahlanalyse, die vom Kreisvorsitzenden Dr. Stephan Siemer und Kreisgeschäftsführer Walter Goda für den Landkreis und für alle zehn Städte und Gemeinden vorgelegt wurde. Die Ergebnisse wurden ausführlich diskutiert, die Stärken und Schwächen klar benannt.

Bakumer bedanken sich beim Minister für ihr Oberschule

Kultusminister Dr. Bernd Althusmann ist überzeugt vom zweigliedrigen Schulsystem!

Der Niedersächsische Kultusminister Althusmann ist überzeugt, ein zweigliedriges Schulsystem ist die Zukunft in Niedersachsen. Das erklärte er auf einer Informationsveranstaltung in der neuen Oberschule (St. Johannes-Schule) in Bakum.

Die Oberschule ist für den Minister der beste Weg, allen Schülern die besten Chancen im Bildungssystem zu bieten und so könnten Schulstandorte im ländlichen Raum gesichert werden.

Parteien sollen Menschen dienen!

CDU eröffnet Bürgerbüro im Herzen von Vechta!

Die neue CDU Kreisgeschäftsstelle befindet sich jetzt im Kaiserlichen Postamt, Große Straße 90, Vechta, direkt am Bremer Tor und damit in der Innenstadt der Kreisstadt.

Der Umzug war notwendig geworden, weil am alten Standort immer wieder mit Wasserschäden zu kämpfen war und leider keine Aussicht auf nachhaltige Verbesserung bestand. Auch am neuen Standort stehen, durch die im Nachbargebäude vorhandene und nutzbar Tiefgarage, genügend Parkplätzt zur Verfügung. Wer dort parkt bekommt im Bürgerbüro eine Marke und kann so die Tiefgarage wieder verlassen.

Mit umgezogen sind auch die Abgeordnetenbüros vom Europaabgeordneten Prof. Dr. Dr. Hans-Peter Mayer, vom Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp und vom Landtagsabgeordneten Dr. Stephan Siemer. Auch die CDU Kreistagsfraktion und die Junge Union findet hier wieder Platz und so kann der Anspruch eines Bürgerbüros auch in der Praxis umgesetzt werden.

David McAllister beim Open-Air-Konzert in Langförden

Ministerpräsident hinterlässt seinen Fußabdruck!

Mit Frau und beiden Töchtern kam der Ministerpräsident David McAllister am Samstag, den 30. Juli 2011 zum Open-Air-Konzert der CDU nach Langförden.
In seiner Begrüßung bezeichnete er die Region im Westen des Landes als wirtschaftliche Lokomotive, die den Zug Niedersachsen zieht. Im Hinblick auf die Bürgermeisterwahl in Vechta meinte er, dass das sozialdemokratische Experiment im Vechtaer Rathaus endlich beendet werden müsse und mit Helmut Gels ein CDU Bürgermeister erfolgreich sein wird.

Ein Gewinn für den Nordwesten

Dr. Siemer begründete Gründung der European Medical School

Hannover/Oldenburg- "Die Landesregierung verwirklicht mit der European Medical School Oldenburg/Groningen ein innovatives Konzept, dass in die Zeit passt und für den Nordwesten, für Niedersachsen insgesamt, ein großer Gewinn ist. Das wirkt sich auch auf die künftige medizinische Versorgung der Bevölkerung aus". Das erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer am Mittwoch im Landtag als er auf eine Anfrage der Fraktion der Linken die Gründung der Fakultät als Mitglied im Wissenschaftsausschuss begründete.
 

CDU-Kreisverband für Griechenland-Insolvenz

Dr. Siemer: Klare und saubere Lösung

Kreis Vechta- Der CDU-Kreisverband Vechta spricht sich für eine geordnete Insolvenz  Griechenlands aus. Daran müssten auch die Gläubiger teilnehmen.

 "Das ist eine klare und saubere Lösung und auch ein Signal an die EU-Länder,  die sich auch in finanziellen Schwierigkeiten befinden", erklärte der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Stephan Siemer nach einer Sitzung des CDU-Kreisvorstandes.

Ein Koffer in Berlin: Vier Tage durchquerten Südoldenburger Plätze von politischer und geschichtlicher Bedeutung

Auf Einladung des Garther Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp besuchten politisch Interessierte Südoldenburger vom 7. bis 11. Juni 2011 Berlin.

Zentraler Punkt während viertägigen Fahrt war der Besuch des Deutschen Bundestages. Nach dem Besuch einer Plenardebatte stand ein Treffen der Südoldenburger mit ihrem heimischen Bundestagsabgeordneten Franz-Josef Holzenkamp auf dem Programm. Holzenkamp stand seinen Gästen Rede und Antwort, wobei die Diskussion von aktuellen politischen Themen, wie dem Eurostabilitätsmechanismus, dem am Tag ihres Besuchs im Deutschen Bundestag debattierten Energiepaket der Bundesregierung, sowie den Ursachen und Folgen der EHEC-Krise, dominiert wurde.

Vom Gymnasium in die High School - Ein Stipendium des Deutschen Bundestages macht‘s möglich

Anlässlich der bevorstehenden Abreise in die USA traf sich der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Stipendiaten Niklas Rönker in Cloppenburg

„Ich freue mich, dass es auch dieses Jahr wieder ein engagierter junger Erwachsener aus meinem Wahlkreis geschafft hat, sich unter über 1000 Bewerbern zu behaupten. Niklas Bewerbung war so überzeugend, dass ich ihn für das Stipendium ausgewählt habe“, so Holzenkamp.