Presse
11.09.2019
Bereits im Frühjahr hat die CDU Kreistagsfraktion den Antrag gestellt, ein Kreisentwicklungskonzept (KEK) für den Landkreis Vechta zu entwickeln. Dieser Antrag wurde zunächst in den zuständigen Ausschuss überwiesen. Jetzt hat der Bau-, Struktur- und Umweltausschuss unter dem Vorsitz von Thomas Hoping (CDU) einstimmig beschlossen, die Verwaltung mit der Erstellung eines KEK zu beauftragen.
weiter

04.09.2019
Artikelbild
Die CDU-Frauen Union, Kreisverband Vechta, besuchte die Kunststofffirma Pöppelmann in Lohne und informierte sich über den Kunststoff-Kreislauf. Dabei waren auch der CDU-Kreisvorsitzende Dirk Lübbe und der Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer
Frauen Union informierte sich über Kunststoff-Kreislauf
In den letzten Monaten hatte sich der Kreisverband der Frauen Union das Thema Kunststoff als Schwerpunkt gesetzt und in verschiedenen Veranstaltungen behandelt. In diesem Zusammenhang besuchte der Kreisverband jetzt das Unternehmen Pöppelmann. Technologiescout Benjamin Kampmann stellte dort insbesondere die neue Initiative Pöppelmann blue® vor. Hierzu gehört ein blauer Blumentopf, der größtenteils aus recycletem Material hergestellt wird, welches aus den Inhalten des gelben Sacks stammt. „Mit dem Teku Pflanztopf „Recycling blue“ konnte der Materialkreislauf erstmals nachweislich geschlossen werden“, so Geschäftsführer Matthias Lesch.
weiter

08.08.2019
Artikelbild
„Zukunft, Arbeit, Mobilität, Umwelt, Nachhaltigkeit“, diese Worte stehen nicht ohne Grund auf dem Bus des CDU-Landesvorsitzenden: Bernd Althusmann ist auf Sommertour. Bereits zum dritten Mal begibt sich der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen auf diese Tour quer durch Niedersachsen. „Niedersachsen hat so viele, so unterschiedliche Potenziale. Wer eine Strategie für ein lebenswertes Niedersachsen in zehn Jahren schon heute entwerfen will, muss vor Ort mit den Menschen reden", sagt der 52-Jährige. Start der diesjährigen Tour war am 8. August 2019 bei der Firma Pöppelmann in Lohne. Begleitet wurde er von Silvia Breher MdB, Dr. Stephan Siemer MdL, den CDU Facharbeitskreisvorsitzenden Wirtschaft, Philipp Albrecht, dem Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer und dem CDU Vorsitzenden von Lohne, Dr. Benedikt Olberding. Der Kreisgeschäftsführer Walter Goda hatte den Termin vorbereitet und war natürlich auch vor Ort. Das Thema Kunststoffe der Zukunft stand im Mittelpunkt des Besuches, schließlich ist die Firma Pöppelmann Linie „Pöppelmann blue“ führend in Bezug auf den Einsatz von Rezyklaten. Ziel der Firma Pöppelmann ist es, Produkte herzustellen, die zu 100% aus recycele fähigem Kunststoff bestehen. Die Entwicklung ist schon sehr weite fortgeschritten, allerdings wird man hier vor allem im Lebensmittelverpackungsbereich ausgebremst. Die Efra (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) muss hier die Genehmigungsprozesse deutlich beschleunigen. Beim Thema Co2 Besteuerung darf keine Steuer auf Rezyklate anfallen, so eine Forderung des Geschäftsführers Norbert Nobbe.
weiter

07.06.2019
Heute, am 7. Juni 2019, hat der Deutsche Bundestag ein umfassendes Gesetzespaket zur besseren Ordnung und Steuerung von Einwanderung, Asyl und Beschäftigung verabschiedet – darunter auch das sogenannte Ausländerbeschäftigungsförderungsgesetz, das einen besseren Zugang von Ausländern zu ausbildungsvorbereitenden und ausbildungsbegleitenden Unterstützungsmaßnahmen sowie Integrationskursen vorsieht. „Eine Ausbildung aufnehmen, sie erfolgreich abschließen und damit auf eigenen Füßen stehen – das wünschen sich nicht nur viele Geflüchtete, sondern auch viele Betriebe, die händeringend Fachkräfte suchen. Aber ohne zusätzliche Hilfen, wie beispielsweise Nachhilfeunterricht in Deutsch und anderen Fächern, sind die Prüfungen für viele kaum zu schaffen“, sagt die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher anlässlich der Verabschiedung des Migrationspakets durch den Deutschen Bundestag.
weiter

07.06.2019
Artikelbild
Bundesregierung/ Atelier Schneider
Auf Einladung der CDU-Bundestagsabgeordneten Silvia Breher besuchten 46 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Cloppenburg-Vechta vom 4. bis 7. Juni 2019 die Hauptstadt Berlin. Darunter auch Mitglieder der Kinderherzhilfe Vechta e.V. und der MS-Kontaktgruppe Cloppenburg. Hohe Temperaturen und starker Regen konnten die Südoldenburger während ihrer viertägigen Reise nicht beeindrucken. Wohl aber das vielseitige Programm. Der Bus hielt direkt nach der Ankunft in Berlin an der East-Side-Gallery. Das längste noch erhaltende Teilstück der Berliner Mauer umfasst mehr als 100 Bilder und ist 1.316 Meter lang. Weltweit begehrtes und bekanntes Fotomotiv ist der Bruderkuss von Leonid Breschnew und Erich Honecker.
weiter

23.05.2019
Viele Menschen haben in den vergangenen Tagen über Dein Youtube-Video gesprochen. Es spitzt Kritikpunkte zu und verkürzt um zu provozieren. Das ist nichts Neues in der politischen Auseinandersetzung - zumal im Wahlkampf. In unserem freien Land darf jeder seine Meinung äußern, Gott sei Dank. Und was dort geäußert wird, war und ist Gegenstand politischer Diskussionen, das ist das Herzstück unserer Demokratie. Wir - das sind Hunderttausende Mitglieder, Unterstützer und Millionen von Wählerinnen und Wählern der CDU - nehmen Kritik sehr ernst, tagtäglich in persönlichen Gesprächen, Veranstaltungen on- und offline. Und wir alle, die allermeisten ehrenamtlich, arbeiten jeden Tag daran, es besser zu machen. Wir als CDU sind stolz darauf, was wir, die Partei von Adenauer, Kohl und Merkel und die Bürgerinnen und Bürger in den letzten Jahrzehnten für unser Land und die Menschen in Deutschland erreicht haben. Wir haben in der CDU gemeinsam überlegt, wie wir mit Deiner Kritik und der Form, in die Du sie packst, umgehen. Brauchen wir eine schnelle Reaktion? Müssen wir dem medialen Druck nachgeben? Folgen wir den vielen Hinweisen, die uns gegeben werden? Sehr hohes Tempo und extreme Zuspitzungen bestimmen fast alle Debatten dieser Tage. Wir hatten uns für eine Antwort auf derselben Ebene entschieden - für ein Video. Wir haben ein klasse Produkt erarbeitet, in dem das steckt, was die Mitarbeiter der CDU wie die Wahlkämpfer im Europawahlkampf, Landtagswahlkampf in Bremen und im Kommunalwahlkampf in zehn Ländern derzeit jeden Tag geben: Herzblut, Einsatz und Kreativität. Wir haben aber auch gleichzeitig immer wieder abgewogen, ob eine Antwort auf derselben Ebene - Video gegen Video - für uns als CDU die richtige, die angemessene Antwort ist. Ob es der notwendigen politischen Auseinandersetzung hilft oder Politik zum Spektakel macht. Die CDU ist eine Volkspartei mit vielen Mitgliedern und auf Werten gebauten Programmen. Wir sind entstanden aus den Trümmern eines zerstörten Landes als Union, in der Platz war und ist für Miteinander und für alle, die etwas aufbauen wollen - nicht zerstören. Wir sind deshalb Volkspartei, weil uns viele Bevölkerungsschichten vertrauen, weil wir gerade nicht die schnelle, scheinbar einfache Antwort suchen. Wir werden seit Jahren häufiger als andere Parteien gewählt, weil wir den Mut und die Verpflichtung haben, auf komplexe Fragen auch gut durchdachte und angemessene Antworten zu geben. Wir sind nicht nur einer Bevölkerungsgruppe, einer Schicht, einer Berufsgruppe oder Generation verpflichtet, sondern allen Wählerinnen und Wählern - allen Menschen, die in unserem Land leben. Mit dieser Verantwortung, Erwartung und Verpflichtung müssen wir sorgsam umgehen. Denn gerade von der CDU wird in aufgewühlten Zeiten erwartet, dass sie überlegt, reflektiert und mit kühlem Kopf antwortet. Verkürzen, verzerren, verdrehen - das ist Populismus. Überzeichnen, übertreiben, überspitzen: wir distanzieren uns zu Recht von dieser Art, Politik zu machen.
Zusatzinfos weiter

20.05.2019
Artikelbild
Mit so viel Zuspruch konnte keiner rechnen. Über 60 Teilnehmer waren der CDU Einladung der CDU Damme gefolgt und fanden sich pünktlich mit Rad um 14 Uhr am Olgahafen in Dümmerlohausen ein. Mit dem Rad ging es zunächst nach Hüde, zum MARISSA Ferienpark, auf dem ehemaligen Schodden-Hof. Fast 500 Wohneinheiten sollen hier entstehen, einschließlich Schwimmbad, Restaurant und Wellness-Bereich. 110 Wohneinheiten sind mittlerweile fertig gestellt. Die CDU Mitglieder nutzten gerne die Gelegenheit sich die Musterhäuser näher anzusehen. Ein gewaltiges Projekt, dass dem Dümmer insgesamt sehr gut tun wird, waren sich alle sicher.
weiter

20.05.2019
Facharbeitskreis Wirtschaft & Digitales der Kreis-CDU diskutiert über Fachkräftemangel!
„Der Fachkräftemangel ist ein massives Problem für unsere heimische Wirtschaft, das nicht über Nacht verschwinden wird. Die eine große Lösung gibt es nicht. Es gibt aber viele Möglichkeiten für die Politik, einen positiven Beitrag für die Entwicklung vor Ort zu leisten“, fasste Philipp Albrecht, Vorsitzender des Facharbeitskreises und stellvertretender Vorsitzender der Kreis-CDU die Diskussion zusammen. Auf dem Gelände der Firma Heinrich Wolking Mühlen- und Maschinenbau trafen sich die Mitglieder des Arbeitskreises, um sich zunächst von Jan Kreienborg, Geschäftsführer des Verbundes Oldenburger Münsterland, die Strategie des Verbundes mit Blick auf Fachkräftesicherung vorstellen zu lassen.
weiter

20.05.2019
Artikelbild
Die stellv. Vorsitzende der CDU Landtagsfraktion für den Bereich Kultus und Wirtschaft, Mareike Wulf MdL ist Gast beim CDU Facharbeitskreis Bildung. Wir wollen die Qualität auf allen Ebenen unseres Bildungssystems spürbar verbessern", so steht es im Koalitionsvertrag. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Information aus erster Hand. Die F-Kreise der CDU im Kreisverband Vechta tagen öffentlich, Sie sind herzlich eingeladen.
Zusatzinfos weiter

18.05.2019 | Melanie Thiel de Gafenco, Andreaswerk
Artikelbild
Foto: Thiel/Andreaswerk; Bei dem Termin in der Manufaktur ging es unter anderem um die Schaffung arbeitsmarknaher Arbeitsplätze sowie um die dritte Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes.
Mitglieder der Arbeitskreise Soziales der CDU Landtagsfraktion und des CDU Kreisverbandes in Vechta diskutieren mit Vertretern des Andreaswerkes.
Mit arbeitsmarktnahen Arbeitsplätzen in von ihnen betriebenen Cafés, Kantinen oder Sozialkaufhäusern schlagen Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) beziehungsweise ihre Träger seit Jahren wichtige Brücken in die Gesellschaft und den ersten Arbeitsmarkt. Ein Konzept, das auch bei den Beschäftigten mit Beeinträchtigungen selbst gut ankommt, wie Matthias Warnking, Geschäftsführer des Andreaswerkes, weiß. Doch nur ein Teil der für solche Angebote notwendigen Flächen wird vom Land anerkannt und damit bei der Refinanzierung der Investitionskosten berücksichtigt. Das Problem: Das Raumprogramm, das zur Bemessung herangezogen wird, stammt noch aus den 70er Jahren - und bezieht sich auf den Bau größerer Werkstattgebäude. "Dort ist der Flächenbedarf pro Person aber geringer als zum Beispiel in unserer Manufaktur", betonte Warnking jetzt im Rahmen eines Besuches der Arbeitskreise Soziales der CDU Landtagsfraktion und des CDU Kreisvorstandes Vechta vor Ort.
weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Kreisverband Vechta  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 107179 Besucher